Autorisierter Telekom Smart Home Internet-Vertriebspartner

Telekom Smart Home Base (Basis): Fragen und Antworten

Hier können Qivicon / Telekom Smart Home Neukunden Ihre Fragen stellen. Gern beantworten wir Ihre Fragen, die für Ihren Kaufentschluss wichtig sind.

2015-05-30T01:00:51+00:00 / 2015-11-22T19:33:00+00:00 / Ralf Reymann

8 Gedanken zu „Telekom Smart Home Base (Basis): Fragen und Antworten“

    1. Die Telekom / Qivicon Smart Home Base benötigt zwingend einen Internetzugang. Sofern verfügbar, könnten Sie den Telefonanschluss auf ein günstiges Komplettpaket mit Internet umstellen. Alternativ könnten Sie einen günstigen mobilen Internetzugang mit Router (statt Surfstick) besorgen und die Qivicon Box daran anschließen. Letztlich ein Rechenbeispiel, was der Internetzugang extra kostet und wie viel Energie Sie durch die Fernsteuerung sparen können.

  1. Ich habe Anschluss und Router sowie Mobiltelefon alles bei o2. Kann ich Smart Home mit Quivicon vollständig benutzen? In der Beschreibung ist ein mobiler Telekom-Anschuss erforderlich.

    1. Die Qivicon Smart Home Base benötigt dort wo Sie steht einen Internetzugang (Anschluss per Netzwerkkabel). Dabei ist es aber egal, welcher Internetanbieter genutzt wird, also es funktioniert auch mit o2.

      Um die Geräte per Smartphone oder Tablet zu steuern, benötigen Sie ebenfalls Internet. Dies kann über WLAN (z.B. Zuhause, aber auch unterwegs) erfolgen oder eben über ein mobiles Datennetz. Auch hier ist es letztlich egal, ob Sie Telekom, Vodafone, o2, E-Plus oder einen Serviceprovider nutzen.

      Die Qivicon Basis ist also kompatibel zu allen Internetanbietern.

  2. Wie sieht es mit der Reichweite in großen Häusern aus? Ich habe einen neuen Anbau, bei dem das WLAN auch nicht sehr weit reicht. Gibt es Repeater und unterstützen die dann alle Protokolle?

    1. Hier wäre interessant zu wissen, für welche Produkte Sie sich genau interessieren. Als bei den EQ3 Produkten (Homematic Funkstandard) ist die Reichweite sehr gut – in unserem Test-Haus auf jeden deutlich besser als WLAN. Wir nutzen die Qivicon Basis in einem 300 qm Haus über 3 Etagen. Die Basis haben wir zentral positioniert und alle Rauchmelder und Funksteckdosen quer im Haus werden erreicht und selbst der Garten wird über die Basis versorgt. Daher wurde der Repeater, den es früher von EQ3 einmal gab auch eingestellt. Bei den Geräten von BitronHome mit Zigbee Standard ist die Reichweite gefühlt nicht sehr optimal, besonders die Rauchmelder verlieren tlw. den Kontakt zum ZigBee Stick. Dafür sind alle Smart Plugs / Schaltsteckdosen von Bitron Home gleichzeitig auch Repeater, also Funkverstärker. Damit können Sie durch verwenden von mehreren SmartPlugs die Reichweite der Smart Home Basis sehr gut erweitern. Wenn Sie also unsicher sind entweder erstmal die Basis und ein Homematic Gerät bestellen und dieses an allen Stellen testen oder eben Zigbee Geräte nehmen und im Budget ein paar Smart Plugs mit einplanen und diese im Haus verteilen für eine optimale Funk-Entfernung.

    1. Ja, dies ist ohne Probleme möglich, auch Geräte verschiedener Hersteller. Sie können die kostenlose Smart Home App z.B. auf iOS (iPhone / iPad) Geräten und parallel auf Android Smartphones und Tablet betreiben. Sie loggen sich mit Ihrem User ein und können über alle Geräte auf Ihre Smart Home Base zugreifen. Zusätzlich können viele Geräte auch per “Basis-Steuerung” über eine Web-Oberfläche am PC (nach Login) geschaltet werden, wenn gerade einmal kein Smartphone oder Tablet zur Hand ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letztes Update dieser Seite: 22. November 2015